Über mich

Die Liebe zu den Tieren begleitet mich schon mein ganzes Leben. In die Berufswelt startete ich in meinem Traumberuf als gelernte Bereiterin (Pferdefachfrau EFZ klassisches Reiten). Aus verschiedenen Gründen wechselte ich später dann in den kaufmännischen Bereich, absolvierte die Handelsschule und war fortan im Büro tätig. Der Gedanke wieder mit Tieren zu arbeiten liess mich aber nie ganz los. Im Jahre 2006 hielt mein erster eigener Hund bei mir Einzug, die Jack Russell Terrier Hündin Winnie. Sie war meine Lehrmeisterin in Sachen Hundeerziehung. Mit ihr durchlief ich sämtliche Stationen der Hundeschule und wir haben bis heute viel verschiedenes zusammen ausprobiert, gelernt und erlebt. Zusammen lernten wir auch den Agilitysport kennen. Dieser wurde zu einem grossen Hobby welches wir bis zu Winnie's Knieverletzung wettkampfmässig betrieben. Durch das Agility kam ich auch auf die Hundephysiotherapie. An einem Wettkampf bot eine Hundephysiotherapeutin Massagen an. Ich informierte mich näher über diesen Beruf und wusste, dies war genau das was ich machen wollte! Im April 2010 startete ich die berufsbegleitende Ausbildung zur Hundephysiotherapeutin bei der Anisana in Thun welche ich im Dezember 2012 abgeschlossen habe.

Mit der Eröffnung meiner Hundephysiopraxis Dog in Balance im Sommer 2013 erfüllte sich mein grosser Wunsch wieder mit Tieren arbeiten  können.

 
Aus- / Weiterbildung:
2010–2012            Ausbildung zur dipl. Hundephysiotherapeutin ( Anisana Thun)
Juli 2013               Taping am Hund (Maia-Medical, Rösmi Aeschlimann)
Dezember 2013    Dorn Therapie für Hunde (Susanne Schmitt)
März 2015             Workshop "Mit den Händen sehen" (Dr. Sabine Mai)
März 2016             Myofasziale Triggerpunkttherapie (Reinhold Scharwey)
September 2016   Seminar Gymnastricks (Camen Heritier-Mayer)
Juni-August 2017  Ausbildung zur Gymnastricks-Trainerin (Camen Heritier/Sandra Rutz)